Zeltlager 2017 in Löningen

Am Samstag den 24. Juni 2017 starteten 76 Kinder bei gutem Wetter mit dem Fahrrad in das diesjährige Zeltlager nach Röpke bei Löningen. Das bereits seit einigen Jahren eingespielte, 18 köpfige Begleitteam sorgte dafür, dass die 44km lange Strecke ohne Probleme gemeistert werden konnte.

Im Zeltlager angekommen konnten die Kinder sofort ihre Zelte beziehen, die, wie der Rest des Zeltlagers auch, schon in den Tagen zuvor vom Aufbauteam aufgebaut worden waren.

Nachdem die starken Jungs der neunten Klasse den riesigen Wimpelmast aufgestellt hatten, wurden alle Kinder von der Lagerleitung in Gestalt von Klaus Möller und Julia Bruns begrüßt. Für das Abendprogramm mit der traditionellen Lagerrunde hatten die Gruppenleiter viele verschiedene Spiele vorbereitet, wie etwa den absoluten Klassiker „Auf den Tisch des Hauses“.

Den ersten Abend ließen viele Kinder beim Singen am Lagerfeuer ausklingen

Der nächste Tag startete mit einem Stationsspiel. Nachmittags bekamen wir dann Besuch von Pastor Höckelmann, Vertretern des Kirchenvorstands sowie des Gemeinderates. Wir feierten zusammen eine Zeltlagermesse bei der auch unser neues Küchenzelt geweiht wurden. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten die die Anschaffung eines so wichtigen Bestandteiles des Zeltlagers ermöglicht haben!

Nach dem Abendbrot ging es dann bei der interaktiven Show „Schlag den Gruppenleiter“ ordentlich zur Sache. In unterschiedlichsten Disziplinen, wie „Blindes Fingernägel lackieren“, „Marshmallows in den Mund stopfen“ und Leitergolf traten die Gruppenleiter gegen die Gruppenkinder an und mussten sich ihren Schützlingen letztlich geschlagen geben.

Der Montag stand ganz unter dem Motto „Schlager“. Zunächst wurden in Workshops kreative Outfits gebastelt, welche dann direkt bei der nachfolgenden „Village Vibration“ bzw. dem „Schlagermove“ präsentiert werden konnten. Bei toller Schlagermusik und ausgelassener Partystimmung zogen wir einmal durch den Ort und feierten auf dem Zeltplatz gleich weiter. Nach kurzer Erholungs- und Probephase, ging es dann am Abend in die Mini Playback Show, welche die Mädchen der vierten Klasse mit "99 Luftballons" für sich entscheiden konnten. Garniert wurde die Show durch den sensationellen Überraschungsauftritt von Helene Fischer!

Dienstags wurde es sportlich, entweder bei einer Partie Völkerball oder einer Schnupperstunde Zumba und Yoga. Nachmittags fand dann in Löningen das Gruppenleitersuchspiel statt. Bei gutem Wetter konnten sich die Kinder danach im Wellenfreibad austoben. Traditionell wurde das Zeltlager am Abend noch von den Alten Herren des SV Germania besucht, die in verschiedenen Spielen, wie Tauziehen oder Flips-Wettessen, gegen die Kinder antraten.

Am darauf folgenden Tag wurde das Stationsspiel „Duell um die Welt“ sowie „Stratego“ gespielt. Abends stand dann die Nachtwanderung auf dem Plan, welche bis spät in die Nacht ging und bei einigen Kindern und speziell Gruppenleiterinnen kurzzeitig den Puls in die Höhe trieb.

Am folgenden Donnerstag wurden dann die Rollen getauscht und die Gruppenleiter mussten sich in einem Stationsspiel den Aufgaben der Kinder stellen. Natürlich immer mit der Möglichkeit die berühmt-berüchtigten „Spontipunkte“ zu holen. Um die neunte Klasse schon mal auf ihren zukünftigen Job als Gruppenleiter einzustimmen, wurde ihnen für den Abend die Vorbereitung und Durchführung eines Geschlechterkampfes aufgetragen. Die Show war ein voller Erfolg und wurde durch den Auftritt des Teenieschwarms Justin Bieber gekrönt!

Das schlechte Wetter mit viel Regen sowie dem etwas matschigen Platz konnte die Stimmung nicht trüben. So ging es etwa in das Spaß- und Hallenbad Cloppenburg und auch sonst wurde mit dem Gute-Laune-Tanz das Beste aus dem Wetter gemacht. Die eigentlich zur Entwässerung des Platzes ausgehobenen Gräben wurden von den Kindern sofort zum Spielplatz mit Kanälen und darauf fahrenden Papierbötchen erklärt.

Abgerundet wurde das Zeltlager durch die Show „Wetten Dass“ für die die einzelnen Zelte jeweils eine Wette vorbereitet hatte. Ein Feuerwerk war dann der Abschluss einer erlebnisreichen und bestens vorbereiteten Woche mit leckerem Essen.

Samstags ging es mit dem Bus nach Hause und alle Kinder fielen müde ins Bett. Die Gruppenleiter bauten bei mäßigem Wetter das Zeltlager ab, transportierten das Material zurück nach Thuine und lagerten es wieder ein.

 

Wir bedanken uns bei allen die uns bei den Vorbereitungen, bei der Durchführung und auch noch nach dem Zeltlager so vielfältig unterstützt haben. Ihr habt 118 Teilnehmern eine überragende Woche bereitet!

 

 

 

Stand: 18.08.2017